Bwaahkete

31. Dezember 2010 / Autor: tanja

Und noch ein neuer Hase, der gleich mal in Action getreten ist. Feiert schön heut Nacht und gebt 2010 mal so richtig ’nen Arschtritt, den hat es sich verdient! In diesem Sinne, Guten Rutsch!

Tse

29. Dezember 2010 / Autor: tanja

Das war wohl zu schwer, nur eine richtige Antwort.

Heute sind 6 neue Hasis hier eigezogen. Bilder gibt es heute von Amazon. Einmal Box A und einmal Box C.

Hier jetzt das neue Rätselbild:

Bwaaah!

26. Dezember 2010 / Autor: tanja

Anfangs gab es bei uns ja nur den hier:

Inzwischen haben wir eine recht große Truppe, die an Heiligabend wieder um 3 Hasis gewachsen ist (Gruß nach München!).

Und jetzt? Jetzt haben wir uns überlegt, dass Ihr rätseln dürft. Jede Woche gibt es ein Bild, auf dem ein Lied, ein Film, ein Märchen, ein historisches Ereignis oder was auch immer dargestellt wird. Vorschläge nehmen wir auch gerne entgegen, wer zur Verfügung steht, könnt Ihr ja auf dem Gruppenbild mit Hasi sehen. Neue Komparsen werden wir natürlich vorstellen. Erlaubt sind für uns auch Requisiten die wir hier so finden, für Euch nur haushaltsübliche (Achtung! Geek-Haushalt!).

Und jetzt zu Feier des Tages und zum üben das erste Rätsel:

Alle Jahre wieder

23. Dezember 2010 / Autor: tanja

Und dieses Jahr sind noch nicht mal die Weihnachtsgrüße aus dem letzten Jahr von der 1. Seite verschwunden. Wir bloggen also eindeutig zu wenig.

Trotzdem, für alle die diese Grüße noch nicht im Briefkasten gefunden habe:

Takers

19. Oktober 2010 / Autor: frank

Es ist doch schön, dass es noch Dinge gibt, auf die man sich verlassen kann. Bei Takers sind es die Indikatoren Paul Walker und Hayden Christensen. Wenn einer von den beiden in einem Film auftauchen, kann man davon ausgehen, dass der Film Scheiße ist.

Und Bingo. Die erste halbe Stunde des Films kann man noch ertragen, aber dann geht es stetig bergab. Sodass zum Schluß nur noch obercoole homy Vollspacken vor der das Szenario unkenntlich machenden Wackelkamera stehen. Keiner der Charaktere nimmt einen mit. Würde der Film schon so starten, hätte ich das Kino verlassen.

Scott Pilgrim vs. the World

12. Oktober 2010 / Autor: frank

Nachdem ich in den letzten Wochen das eine oder andere mal gesunden Schlaf dem gezeigten Film vorgezogen habe, lief diese Woche ein super Film in der Sneak-Preview des Streit Filmtheaters.

In Scott Pilgrim vs. the World muß der Titelheld gegen die die Ex-Liebschaften seiner Angebeteten kämpfen. Der Film basiert auf einem Comic. Und so ist er gespikt mit Comic-Effekten. Der Stil wird konsequent bis zum Ende durchgehalten. Man kommt aus dem Lachen kaum raus.

Nach Shaun of th dead und Hot Fuzz wieder ein gelungender Film von Edgar Wright.
Also unbedingt angucken!

Umgezogen

/ Autor: tanja

blog lan! ist umgezogen. Nach einem nicht erfolgreichem Update, nem Downgrade, nem Export, ner Installation und nem Import sollte jetzt alles wieder an Ort und Stelle sein.

Moon

30. März 2010 / Autor: frank

Was passiert eigentlich mit dem Wartungspersonal einer Station auf dem Mond, wenn man es nicht ständig rauf und runter schicken möchte. Der Film Moon spielt in einer Zukunft, in der der Mond als Energiequelle für die Erde dient. Auf ihm wird „Helium 3“ gewonnen, das dann in Kapseln zur Erde transportiert wird. Auf der Mondbasis verrichtet Sam seit knapp 3 Jahren seinen Dienst. Alleine. Er freut sich schon auf seine Ablösung, die bald kommen soll. Das das nicht so einfach wird, ist ja klar.
Moon kommt die meiste Zeit mit nur einem Schauspieler aus. Sam Rockwell spielt Sam Bell, den Mann auf dem Mond. Neben ihn taucht dann noch Kevin Spacey auf, der dem Roboter GERTY seine Stimme gibt.
Der Film ist eher ruhig und einfach gehalten, also kein aktionlastiger Science Fiction Feuerwerk. Aber trotzdem hällt er einen gefangen. Vielleicht muß man ihn nicht im Kino gesehen haben, aber von der DVD-Playerkante muß man ihn nicht stoßen.

Kick Ass

18. März 2010 / Autor: frank

Es ist lange her, daß ich hier über einen Film geschrieben habe, den wir in der Sneakpreview zu sehen bekommen haben. Aber bei diesem Film muß es mal sein.
Diese Woche hatten wir Kick Ass. Und leider muß man damit rechnen, daß der Film unter den Tisch fallen könnte. Da muß eine vernünftige Werbung gemacht werden. Ich bin mal gespannt, ob der vielleicht sogar indiziert wird.
In dem Film geht es um einen nerdigen Jungen ohne besondere Fähigkeiten oder Mutationen, der ein Superheld sein möchte. Dazu kauft er sich einen „coolen“ Taucheranzug und zieht unter dem Namen Kick Ass los um für Gerechtigkeit zu sorgen. Da gibt es dann richtig was auf die Fresse. Vor allem für Kick Ass. Aber natürlich wendet sich das Blatt irgendwann. Oder besser, das Blatt wird gewendet. Das bekannteste Gesicht ist wohl Nicolas Cage, der mir endlich mal wieder gut gefallen hat. Auch er spielt einen „Superhelden“, hat aber etwas mehr drauf.
Es fällt schwer den Film in eine Schublade zu stecken. Er ist eine Mischung aus Teeny-Komödie, Superhelden Persiflage und knallharter expliziter Aktion. Was mir aber nicht schwer fällt ist, den Film für Leute, die nicht zu zart besaitet sind, sehr zu empfehlen.
This movie kicks ass!

Hasi statt Böller

31. Dezember 2009 / Autor: tanja
Also Ihr Häschen, immer schön vorsichtig mit den Böllern. Und natürlich nen guten Rutsch!

Hasi mit Feuer unterm Dach