Super Packstation

Bereits vor 2 Wochen hatte Frank ja ein falsches Paket ist der Packstation, dafür fehlte eines seiner Pakete. Das falsche Paket hat Frank brav abgegeben, es wurde dafür eine gratis Paketmarke als Entschädigung versprochen, abgekommen ist bisher nichts.

Ich bin heute dann auf Verdacht zur Packstation gefahren, vielleicht ist sie ja wieder in Stimmung Pakete auszuspucken. Ja, das war sie, nur war es nicht mein Paket. Also wieder mit den lustigen Leuten von der Packstation telefoniert. Die Telefonanlage funktioniert zum Glück inzwischen auch wieder.

Erstmal klar gemacht, dass sich Medikamente im Paket befinden (naja Medikament im weiteren Sinne, aber Apotheke als Absender bringt einen gleich ins Level 2). Ja, ich soll das falsche Paket abgeben, gibt ne gratis Paketmarke. Ich habe dann herzlich gelacht und dem Mann an der Hotline erklärt, dass das vor 2 Wochen schon nicht geklappt hat. Und dann soll der Paketzusteller nachforschen wo das Paket ist. Was mich jetzt am meisten interessiert, hat der Zusteller das verbockt oder der Programmierer der Packstation-Software?

Dem Mann dann gleich noch auf die Nase gebunden, dass auch die Benachrichtigung über den Betriebszustand für’n Eimer ist. Jetzt eben erstmal geguckt, ob der Empfänger des falschen Pakets evtl. im Telefonbuch steht. Leider nicht, würde ja gerne wissen ob es was teures ist, von photouniversal.de.

3 Kommentare zu “Super Packstation”

  1. Tine sagt:

    Packstation….. jaja, davon können wir (mein Freund und ich) auch ein Lied singen.
    Davon habe ich die Nase voll und werden diese Dienstleistung nicht wieder in Anspruch nehmen – geht eh in die Hose!!!

  2. Lars sagt:

    Ja, auch ich bin über ein erwartetes Päckchen informiert worden und hatte ein falsches Paket im Fach. Und auch ich habe mit der Hotline telefoniert und war zunächst noch sehr freundlich. “Kann ja mal passieren”. Ich sollte in drei Tagen zurückgerufen werden und bitte das Paket in einer Filiale abgeben.
    Abgegeben habe ich es. Der Anruf kam jedoch nicht.
    Eigentlich müßte doch überprüfbar sein wer alles an diesem Tage etwas an der Station abgeholt hat. So müsste man den finden, der mein Paket hat. Aber diese logistische Leistung schafft DHL dann, selbst auf Vorschlag nicht. Traurig, traurig, traurig.
    Irgend jemand hat jetzt mein Paket und freut sich jetzt wahrscheinlich über die Unfähigkeit der Leute bei DHL. Pakete und Briefe zurückhalten ist ja eigentlich ein Straftatbestand. Doch die daraus resultierende besondere Aufsichtspflicht über verschlossene, private Briefe und Pakete interessiert DHL wohl weniger: Das System oder der Zusteller ist Schuld. SORRY!
    Und so kann ich nur hoffen das der Finder meines Päckchens dann docjh eine ehrliche Haut ist. Toi, toi, toi.

  3. Jens (der andere) sagt:

    Komisch. Meine Erfahrungen mit der Packstation sind so schlecht nicht. Keine Irrläufer, und es geht weniger verloren als über andere Zusteller… Wenn allerdings die Software mal wieder spinnt oder der Typ, der die Pakete in die Packstation einlegt, letztere mit herzhaftem Fußtritt in’s Fach keilt (selbst erlebt, der Automat ging dann auf Störung), ist man allerdings eher übellaunig…

Hinterlasse einen Kommentar